Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Oktober, 2009

Am Herbstanfang haben viele Menschen mit schlechter Stimmung und sogar Depressionen zu kämpfen. Die fehlenden Sonnenstrahlen schlagen aufs Gemüt. Möglicherweise kann man mit der richtigen Ernährung die Stimmung deutlich verbessern.

Jede Dritte hat den Blues

Im Herbst und Winter schlägt das triste und dunkle Wetter so manchem aufs Gemüt. Laut einer Forsa-Umfrage leidet jede Dritte Frau und jeder vierte Mann unter dem so genannten Winterblues. Warum wir uns in der dunklen Jahreszeit oft traurig fühlen, ist einfach zu erklären.

Gerade bei den widrigen Wetterbedingungen im Herbst macht Sport an der frischen Luft keinen Spaß. Dabei stärkt Ausdauertraining das Immunsystem und schützt vor der Grippe. Aber auch Krafttraining hat einen positiven Effekt auf unser Immunsystem.

Fußschmerzen durch High Heels

Gesunde Füße stammen aus bequemen Schuhen. Da ist es kein Wunder, wenn Frauen, die viel auf High Heels unterwegs sind, Schmerzen an Ferse und Sprunggelenk bekommen.

Wenn im Herbst das Wetter nasser und kälter wird, bleibt bei Vielen auch das Fahrrad in der Garage. Der Sport bleibt dann ebenfalls auf der Strecke. Eine gesunde Alternative ist das Spinning, das beinahe in allen Fitnessstudios angeboten wird. Spinning ist dabei weit mehr, als auf einem normalen Fahrradergometer zu trainieren.

In der Testregion Nordrhein hat die Einführung der neuen Chipkarte, die mit dem Foto des Versicherten versehen ist und auf der die Stammdaten des Patienten gespeichert sind, begonnen. Rund neun Millionen Versicherte testen die neue Gesundheitskarte.

Die Arbeit schlägt immer mehr Menschen aufs Gemüt. So ist die Zahl der arbeitsbedingten psychischen Erkrankungen in Deutschland in den letzten Jahren stark gestiegen. Beinahe jeder zweite Arbeitnehmer entwickelt eine psychische Erkrankung während seiner Arbeitszeit.

Wer sich gesund ernähren möchte, kauft lieber dunkles Brot. Denn vom Weißbrot weiß man ja, dass es minderwertige Kohlenhydrate enthält. Aber nur weil einige Brotsorten dunkler sind, heißt das nicht, dass sie automatisch auch gesünder sind.

Frauen, die im mittleren Alter ein paar Kilos zu viel auf die Waage bringen, haben ein höheres Sterblichkeitsrisiko im Alter. Das berichten US-Forscher.

Wer glücklich ist, nimmt schlechter ab. Warum sollte man auch seinen Lebenswandel ändern, wenn man sich wohl fühlt. Um Gewicht zu verlieren, ist es aber schlechter, glücklich zu sein.

« Zurück - Nächste »