Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für April, 2010

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Trainieren? Morgens, Mittags oder Abends? Pauschal kann man das nicht sagen, denn jeder Mensch ist anders und Frühaufsteher haben einen anderen Biorhythmus als Spätaufsteher. Wer sein Training an seinen Biorhythmus anpasst, hat nicht nur mehr Spaß, das Training wird auch effektiver.

Häufig hört man die Empfehlung, vor 12 Uhr ins Bett zu gehen. Denn wer früh schlafen geht, schläft besser. Aber ist der Schlaf vor Mitternacht wirklich tiefer und gesünder? Schlafforscher sind sich nicht wirklich einig.

Gehirnjogging soll schlau machen. Daher findet man fast überall Angebote, um die grauen Zellen auf Trab zu bringen. Doch wie Britische Wissenschaftler herausgefunden haben, gibt es eine einfachere (und viel billigere) Methode, um das Gehirn zu trainieren: schlafen.

Hände hoch – dieser Aufforderung kommt man eigentlich eher ungern nach. Im Büro macht die Bewegung allerdings durchaus Sinn. Denn nach oben gerichtete Bewegungen können die Stimmung verbessern.

Wer trotz ausdrücklichem Verbot während der Arbeitszeit privat surft, kann trotzdem nicht fristlos entlassen werden. Das ist das Urteil des Landesarbeitsgerichts in Mainz.

Ein Frühstücksei schmeckt nicht nur gut, sondern hält auch schlank. Das ist das Ergebnis einer aktuellen US-Studie.

In jedem Jahr wählt die Verbraucherschutzorganisation „foodwatch“ die dreisteste Werbelüge auf dem Ernährungsmarkt. Nach dem „Sieg“ von Danones Probiotischem Joghurtdrink „Actimel“ im letzten Jahr, stehen nun fünf neue Kandidaten zur Wahl.

Wer sich auch im Alltag regelmäßig bewegt, bleibt fit und gesund. Dabei muss man keinen Sport treiben. Ein größerer Spaziergang verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Schon 10.000 Schritte jeden Tag haben eine nachweislich positive Wirkung. Doch mehr als 25 Prozent der Deutschen erreicht noch nicht einmal das Bewegungs-Minimum.

Frauen gelten in der Regel als Multitaskingfähig. Aber auch unabhängig vom Geschlecht kann niemand auf die Dauer mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen. Multitasking erhöht nicht nur die Fehlerquote, sondern kann auch der Gesundheit zu schaffen machen.

Grundsätzlich ist laufen gesund. Aber gerade Anfänger und Übergewichtige können Probleme mit den Gelenken bekommen. Meistens läuft man auf Asphalt oder auf Waldboden. Hier stellt sich die Frage, was für die Gelenke gesünder ist.

Nächste »