Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für August, 2013

Als ob das lange Sitzen nicht schon schlimm genug wäre für den Rücken, sitzen viele noch einem Schreibtischstuhl, der alles andere als gesund für den Rücken ist. Wahrscheinlich machen sich auch die wenigsten Gedanken darüber, was einen rückenfreundlichen Schreibtischstuhl ausmacht. Da ist es kein Wunder, wenn mindestens jeder zweite öfter über Rückenschmerzen klagt.

Wer Zahnersatz benötigt und den Heil und Kostenplan vorgelegt bekommt, wird schnell von der Höhe der Zuzahlung überrascht, wenn nicht sogar geschockt sein und kaum umhin kommen sich Gedanken darüber zu machen, ob es nicht auch irgendwie günstiger ginge.

Nach der morgendlichen Ankunft im Büro führt der erste Gang meist in die Küche, wo erst einmal ein frischer Kaffee zubereitet wird. Bei manchen Arbeitnehmern bleibt es bei diesem morgendlichen Kaffee – andere trifft man dagegen noch häufiger an der Maschine an. Ist ein solch hoher Kaffeekonsum schädlich?

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten findet in Deutschland nur an speziellen Berufsfachschulen statt; von diesen Physiotherapiefachschulen gibt es in Deutschland immerhin 240 Stück. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten in Deutschland unterscheidet sich dadurch erheblich von der Ausbildung in anderen europäischen Ländern. Hier müssen entsprechende Fachkräfte mindestens an einer Fachhochschule studiert haben, um den Beruf des Physiotherapeuten auszuüben.

Schwache Rumpfmuskeln sind einer der Hauptgründe, warum viele Menschen unter Rückenschmerzen leiden. Denn wird die Wirbelsäule nicht optimal gestützt, kommt es zu Fehlhaltungen und Verspannungen. Aber Rückentraining reicht oft nicht aus, um die Rumpfmuskeln zu kräftigen.

Viele können sich ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen. Die intelligenten Handys begleiten uns, wo immer wir sind, egal ob beim Essen, in der Straßenbahn oder auf der Arbeit. Doch kaum einer macht sich Gedanken darüber, wie viele Keime sich auf dem Display des Touchpads ablagern.

Mittel gegen Haarausfall

Haarausfall betrifft meistens Männer, in seltenen Fällen aber auch Frauen und Kinder. Jedem zweiten Mann gehen schon im Alter zwischen 20 und 25 Jahren die Haare aus. Ursachen gibt es viele. Neben einer genetischen Disposition können verschiedene Krankheiten oder auch psychische Probleme wie Stress dafür sorgen, dass es obenrum lichter wird.