Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Juni, 2014

Kein Job für Dicke

Übergewicht ist an für sich schon ungesund. Zu viele Kilos können einen aber auch um einen sicher geglaubten Job bringen. Zumindest gab das Arbeitsgericht Darmstadt einer Klage Recht, nachdem eine übergewichtige Frau wegen ihres Gewichts nicht als Geschäftsführerin eingestellt wurde.

Dass langes Sitzen ungesund ist, sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Aber Sitzen könnte nicht nur schuld an Rückenschmerzen, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein, auch das Risiko für bestimmte Krebsarten könnte steigen, wenn man den Großteil seiner Arbeitszeit im Sitzen verbringt.

Wenn man glaubt, als Chef hätte man viel Stress, sollte man besser keinen Arbeitslosen fragen. Denn allem Anschein ist es nicht so stressig, Verantwortung zu tragen wie keine Arbeit zu haben.

Rückenschmerzen sind endgültig zur Volkskrankheit geworden, von der immer mehr Arbeitnehmer betroffen sind. Wie aus dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse hervorgeht, waren Rückenschmerzen im vergangenen Jahr für 40 Millionen Fehltage verantwortlich.

Kaffee ist beliebt in deutschen Büros. Schließlich macht Kaffee wach und fördert die Konzentration. Kaffee hat aber noch einen anderen Nebeneffekt, den man sich bei der Arbeit zu nutze machen kann.

Feinstaub, Pollen oder Hausstaub werden für immer mehr Menschen zur Belastung. Mehrere Studien haben bereits Hinweise gefunden, dass gerade Feinstaub das Risiko für Lungenkrebs erhöhen kann. Daher wird es immer wichtiger, die Luft im Büro rein zu halten. Hilfe soll hier der Venta Luftwäscher bringen.

Richtig trinken im Büro

Es sind oft die kleinen Dinge, die die Leistung erhöhen können. Zu diesen kleinen Dingen zählt auch, was und wie viel wir trinken. Damit Sie am Arbeitsplatz leistungsstärker werden, finden Sie hier ein paar Tipps, worauf Sie beim Trinken im Büro achten können.

In den deutschen Büros ist es an der Tagesordnung, dass Süßes, Saures und Knabberzeug verspeist wird. Vom Sachbearbeiter über den Telefonisten bis hin zum Manager kann und will sich niemand diesen Verlockungen entziehen. Allerdings sollte man vorsichtig sein.

Lichter werdendes Haupthaar ist vor allem für Männer ein Problem. Aber auch einige Frauen leiden unter Haarausfall. Oft hört man, dass Stress daran schuld sein soll. Aber stimmt das auch und wenn ja, was kann man dagegen tun?

Zwischen zwei Terminen einen Schokoriegel naschen, statt einer richtigen Mittagspause nur einen halbkalten Burger essen – im hektischen Berufsalltag kommt die gesunde Ernährung oft zu kurz. Doch dies muss nicht so sein. Wer einige wichtige Grundsätze beachtet, kann die Qualität seines Mittagessens deutlich anheben und der eigenen Gesundheit einen großen Dienst erweisen.