Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Oktober, 2014

Bewegung ist wichtig, um gesund zu bleiben. Aber nicht jeder treibt gerne Sport. Für alle Sportmuffel hat die Deutsche Herzstiftung einen kostenlosen Ratgeber herausgebracht, mit dem jeder einfach zu seiner gesunden Dosis Bewegung kommen kann.

Ist Feinstaub aus Druckern schlecht für unsere Gesundheit? Diese Frage haben sich auch Forscher aus Berlin und München gestellt und Drucker und Kopierer einmal genau unter die Lupe genommen.

In der modernen Zeit, in der immer mehr Menschen unter Stress leiden, wird Entspannung immer wichtiger. Daher gibt es einige Möglichkeiten, die innere Ruhe zu finden. Zu den modernen Entspannungsmethoden zählt auch das TrophoTraining.

Auch wenn wohl jeder weiß, wie gesund Bewegung ist, treiben viele keinen Sport. Dabei reichen laut der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) bereits 15 Minuten Bewegung, um die Lebenserwartung zu verlängern.

Depressionen am Arbeitsplatz sind häufiger als man denkt. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist auch mindestens einer Ihrer Kollegen betroffen. Der Europäische Depressionstag hat nun einen Leitfaden für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zum Umgang mit depressiv erkrankten Menschen am Arbeitsplatz herausgegeben.

Geld stinkt bekanntlich nicht. Aber kann es trotzdem krank machen? Gerade in der Grippe- und Erkältungszeit haben einige Menschen Zeit, dass Erreger über Geldscheine übertragen werden. Schließlich wandern die Geldscheine permanent von einer Hand in die andere. Aber ist die Angst auch begründet?

Ob telefonieren mit dem Handy nun gefährlich ist oder nicht, wird immer noch heiß diskutiert. Wahrscheinlich wird es auch noch eine Weile dauern, bis es eine endgültige Antwort auf die Frage gibt. In jedem Fall warnt die Ärztekammer Baden-Württemberg zur Zurückhaltung beim Gebrauch von Mobiltelefonen.

Arthrose gehört zu den Hauptgründen, warum wir nicht zur Arbeit gehen. In jedem Jahr gehen aufgrund des Knorpelschwunds zehn Millionen Arbeitstage verloren. Hilfe ist schwierig, aber wer rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergreift, kann seinen Knorpel retten.

Wer etwas zu viel Gewicht auf die Waage bringt, hat allem Anschein nach stärker unter Stress zu leiden. Zumindest behauptet das eine aktuelle US-Studie.

« Zurück