Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für April, 2016

Aktiv zur Arbeit

Solange man nicht im Home Office arbeitet, müssen wir jeden Morgen an den Arbeitsplatz kommen. Dabei kann man den Weg zur Arbeit nutzen, um ordentlich Bewegung in sein Leben zu bekommen. Davon profitiert vor allem unser Gewicht.

Um im Job fit und leistungsfähig zu sein, muss sich der Körper erholen. Dazu braucht er Schlaf. Leider gönnen viele ihrem Körper nicht die dringend notwendige Erholung. Kaum jemand macht sich Gedanken über sein Schlafverhalten. Das möchten wir nun ändern.

Wer morgens mit Kopfschmerzen oder laufender Nase aufwacht, ist häufig hin- und hergerissen: Bleibe ich Zuhause und kuriere ich mich aus oder gehe ich in die Arbeit? Was sagen meine Kollegen, wenn ich fehle? Wer übernimmt dann meine Aufgaben? Andererseits: Könnte ich vielleicht die Menschen um mich herum anstecken, wenn ich trotz Krankheit in die […]

Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz haben die Verbreitung und Risikomerkmale für Prokrastination in der deutschen Bevölkerung untersucht. Die Repräsentativ-Erhebung zeigte, dass Menschen, die Tätigkeiten häufig aufschieben, seltener in Partnerschaften lebten, häufiger arbeitslos waren und über ein geringes Einkommen verfügten. Betroffen waren vor allem männliche Schüler und Studierende. Die Studie bestätigt, dass ausgeprägtes Aufschiebeverhalten von wichtigen Tätigkeiten […]

Übergewicht wirkt sich bei Männern und Frauen unterschiedlich aus, zumindest was ihre Herzgesundheit betrifft. Das zeigt eine Studie, die auf der Jahrestagung der DGK in Mannheim präsentiert wurde. Anderen Daten zufolge sollte man das Konzept eines „metabolisch gesunden“ Übergewichts nicht überschätzen: Auch wer übergewichtig ist, ohne ein metabolisches Syndrom aufzuweisen, sammelt Risikofaktoren

Ein aufgesetztes oder falsches Lachen gehört oft zum Berufsalltag dazu. Vor allem im Servicebereich sollte man immer nett lächeln. Auch wenn der Chef einen Witz erzählt, macht man sich keine Freunde, wenn man weiter ernst schaut. Doch allzu lange sollte man das falsche Lächeln nicht tragen. Denn das kann ungesund werden.

Nachlass richtig regeln

Wer sein ganzes Leben hart gearbeitet hat, hinterlässt seinen Nachkommen im besten Fall auch ein größeres Erbe. Um bei seinem Ableben Probleme zu vermeiden, sollte man sich schon früh um seinen Nachlass kümmern.

Viele Menschen leiden unter sogenannten Platt-, Senk- oder Spreizfüßen, X- und O-Beinen oder einer Hyperlordose, auch bekannt als Hohlkreuz. Dahinter stehen angeborene oder im Laufe des Lebens erworbene Fehlstellungen, die unbehandelt das Risiko für Beschwerden in der Rückenpartie erhöhen.

« Zurück