Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die '5 Recht und Gesetz' Kategorie

Bei einigen Berufen müssen die Beschäftigten Schutzkleidung tragen. Doch es gibt einige Irrtümer wie beispielsweise, wer diese bezahlen muss oder was passiert, wenn man die Schutzkleidung nicht trägt.

Wir sind mitten in der Grippezeit. Auch wenn niemand gerne krank ist, muss der eine oder andere das Bett hüten statt zur Arbeit gehen zu können. Um mit dem Arbeitgeber keine Probleme zu bekommen, ist es wichtig, sich richtig krankschreiben zu lassen. Dazu gibt es ein neues Urteil vom Bundesarbeitsgericht, das jeden Arbeitnehmer betrifft.

Für Berufstätige wird es schwierig, wenn man zuhause ein pflegebedürftiges Familienmitglied hat. Denn die Pflege ist aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch. Eine Pflegekraft ist aber oft zu teuer. Zumindest einen Teil der Pflegekosten kann man zumindest steuerlich geltend machen.

Verschlampte Akten, mitgenommene Hefter oder lange Privatgespräche bei der Arbeit sind zwar nicht unbedingt ein Kündigungsgrund, dennoch gerät man schnell in eine Zwickmühle, wenn man einen Kollegen auf frischer Tat bei etwas erwischt, was gegen den Arbeitsvertrag verstößt. Wie man sich hier richtig verhält, erklärt eine Juristin im kostenlosen Webinar.

Der Sommer kommt unausweichlich. Mit dem Sommer steigt auch die Temperatur. Liegt das Büro unterm Dach oder nach Süden raus, kann es auch im Raum sehr heiß werden. Was man gegen Bürohitze machen kann und wozu der Arbeitgeber verpflichtet ist, steht im kostenlosen Faltblatt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Arbeitgeber sollten sich eigentlich freuen, wenn ihre Angestellten viel Sport treiben. Auch wenn Sport gesund ist und gesund macht, spielt auch immer ein Verletzungsrisiko mit. Ist es daher rechtens, wenn man bei einer schweren Verletzung den Arbeitsplatz verliert?

Warum ist Gehörschutz so wichtig?

Wenn es nach den Wirtschaftsverbänden geht, sollte man Raucherpausen in Deutschland abschaffen. Aber geht das und welche Konsequenzen würde das nach sich ziehen.

Die öffentliche Diskussion um die Gesundheitsrisiken durch Passivrauchen am Arbeitsplatz konzentriert sich vor allem auf die Beschäftigten in der Gastronomie. Dass es eine Vielzahl anderer, ähnlich oder ebenso stark belasteter Arbeitsbereiche gibt, die die gleiche Aufmerksamkeit verlangen, belegt ein neuer Report der Unfallversicherungsträger und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Ein Betriebsausflug zählt mit Sicherheit zu den schönen Abwechslungen im Berufsalltag. Aber was ist bei einem Unfall? Wer bezahlt hier und ist man überhaupt versichert?

« Zurück - Nächste »