Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die '1 Bewegung' Kategorie

In einer Metaanalyse werteten Jenaer Psychologen Studien zur Wirksamkeit von körperorientiertem Yoga bei psychischen Störungen aus. Ihr Fazit: Mit Atem- und Körperübungen als zentrale Bestandteile stellt diese Form von Yoga einen vielversprechenden ergänzenden Ansatz in der Behandlung psychischer Störungen dar.

Stress macht uns krank. Und je mehr Stress wir haben, desto höher die Wahrscheinlichkeit für schwere gesundheitliche Probleme, die bis zum Herzinfarkt gehen. Ein Symptom für Stress ist ein beschleunigter Herzschlag. Der lässt sich mit einfachen Mitteln leicht herausfinden. Ich habe so einen Pulsmesser einmal getestet.

Aktiv zur Arbeit

Solange man nicht im Home Office arbeitet, müssen wir jeden Morgen an den Arbeitsplatz kommen. Dabei kann man den Weg zur Arbeit nutzen, um ordentlich Bewegung in sein Leben zu bekommen. Davon profitiert vor allem unser Gewicht.

Auch wenn jeder weiß, dass Laufen gesund ist, verlieren viele schnell die Lust am Joggen. Daher gibt es heute ein paar Tipps, wie man auch langfristig die Lust am Laufen behalten kann.

Die guten Vorsätze, mehr Sport zu treiben sind gefasst und werden noch eingehalten. Da lässt man sich doch von einer kleinen Erkältung nicht vom Training abhalten. Diese Einstellung ist löblich, kann aber auch riskant sein. Denn je nachdem, ob es sich um eine Grippe oder eine Erkältung handelt, kann man sogar sein Leben aufs Spiel […]

Übergewicht schadet der Gesundheit auf viele verschiedene Arten. Einige Übergewichtige verweisen darauf, dass sie trotz der überschüssigen Pfunde fit und daher auch gesund sind. Eine aktuelle Studie widerspricht dieser Annahme.

Mehr Sport zu treiben, oder zumindest mit Sport anzufangen, gehört jedes Jahr zu den guten Vorsätzen, die sich viele fassen. Doch wenn man lange nicht mehr aktiv war, ist es besser, vor dem ersten Training einen Gesundheitscheck zu absolvieren.

Seitdem die Uhr von Sommer- auf Winterzeit umgestellt wurde, schaffen es viele gar nicht mehr, sich zum Sport zu motivieren. Schließlich ist es früh dunkel und es wird nass und kalt. Einige kleine Tipps können Ihnen dabei helfen, auch beim Sport den Wechsel von Sommer- auf Winterzeit zu schaffen.

Zum Abschluss der Sitz-Serie möchten wir noch ein Thema betrachten, das vor allem die Arbeit betrifft. Denn durch zu langes Sitzen kann auch unsere Denkleistung negativ beeinträchtigt werden.

Wer zu lange sitzt, schadet seinem Herzen und erhöht das Risiko für schwere Herz-Kreislauf-Probleme und Stoffwechselkrankheiten. Das liegt nicht nur am Bewegungsmangel.

« Zurück - Nächste »