Feeds
Artikel
Kommentare

Winterzeit ist Schnupfenzeit. Um sich zu schützen oder zu kurieren nehmen viele Menschen entsprechende Medikamente, die zum Teil auch ohne Rezept in der Apotheke erhältlich sind. Das kann im Straßenverkehr gefährlich werden.

Stress im Büro, viel zu tun und vor dem Fenster eine Baustelle. Da ist es kein Wunder, wenn schnell der Schädel brummt. Wenn der Kopf schmerzt, greift man schnell zu einer Kopfschmerztablette. Damit diese ihre volle Wirkung entfalten kann, sollte man einige Punkte beachten.

Woran erkennt man eine echte von einer nachgemachten Tablette? Keine Ahnung? Zugegeben, das ist auch so gut wie unmöglich. Aber gerade beim Kauf von Medikamenten muss man vorsichtig sein. Denn es sind immer mehr gefälschte Arzneimittel im Umlauf.

Wer zu viel Nasenspray benutzt, kann schnell süchtig werden. Daher ist ein bewusster Umgang mit dem Medikament wichtig. Hier finden Sie 7 Tipps zum richtigen Umgang mit Nasenspray.

Hohe Temperaturen können die Wirksamkeit von Medikamenten abschwächen. Darum sollte man gerade im Sommer darauf achten, Salben, Tabletten und Tropfen möglichst kühl – aber nicht zu kalt – und trocken zu lagern.

Mindestens haltbar bis November 2010 steht auf der Tablettenschachtel, die man ganz unten in der Handtasche gefunden hat. Obwohl die Pillen noch lange haltbar scheinen, muss man vorsichtig sein. Denn es gibt viele Faktoren, die die Wirkung der Tabletten beeinflussen können.