Feeds
Artikel
Kommentare

Cholesterin hat in unserer Gesellschaft einen schlechten Ruf. Diesen verdient das Cholesterin nur zum Teil. Denn ohne das gute HDL-Cholesterin würde in unserem Körper nichts funktionieren. Schädlich ist nur ein erhöhter LDL-Cholesterinspiegel. Aber wie hoch sollte der Cholesterinspiegel grundsätzlich sein?

Es wird Herbst und damit beginnt auch wieder die Zeit der Erkältungen. Jetzt möchte natürlich niemand krank sein. Daher verdienen sich Hersteller von Grippemitteln und Vitaminpräparaten eine goldene Nase. Wahrscheinlich weniger bekannt ist, dass auch ein niedriger Cholesterinspiegel vor Infektionen schützen kann.

Übergewicht, Cholesterinspiegel, Herzschwäche – die Liste der (Berufs-) Krankheiten, die der moderne Lebenswandel mit sich bringt, ist lang. Doch kaum jemand kontrolliert seine Gesundheit.

Ostereier und Cholesterin

Pünktlich zu Ostern steigt auch wieder der Eierkonsum. In der Osterwoche isst jeder Deutsche fast doppelt so viele Eier wie normalerweise. Dass darunter der Cholesterinspiegel leidet, ist dabei aber nur ein Gerücht.

Viele Menschen sind übergewichtig und haben einen zu hohen Cholesterinspiegel. Und obwohl Nüsse viel Fett enthalten, wirken sie sich doch positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Das hat eine Metaanalyse von 25 Studien ergeben.

Wer zu viel Zucker isst, nimmt zu. Wer zu viel Fett isst, verschlechtert seine Blutfettwerte. Das hört sich normal an. Aber wussten Sie, dass man auch durch zu viel Zucker in Softdrinks und Fertiggerichten die Blutfettwerte verschlechtern kann?

Ein Frühstücksei schmeckt nicht nur gut, sondern hält auch schlank. Das ist das Ergebnis einer aktuellen US-Studie.

Gerade zu Ostern essen viele Menschen deutlich mehr Eier, als normalerweise im Jahr. Sehr zum Unwillen einiger besorgter Mitmenschen, die einen immer wieder warnen, dass Eier den Cholesterinspiegel erhöhen. Aber stimmt das oder kann uns der Osterhase auch weiterhin munter bunte Eier bringen?

Schlank durch das Frühstücksei

Eier stehen schon lange im Verruf, den Cholesterinspiegel zu erhöhen. Aber man kann das Frühstücksei von aller Schuld frei sprechen. Sie haben nicht nur keinen Einfluss auf die Blutfettwerte, wer regelmäßig ein Ei zum Frühstück isst, nimmt auf lange Sicht ab.

Ein Frühstücksei zum Abnehmen

Das Frühstück ist laut Volksmund die wichtigste Mahlzeit des Tages. Dabei legt man schon die Grundlage für eine gesunde Ernährung. Eine wichtige Rolle spielen dabei Eier. Wer sich jetzt schon ein Frühstücksei gönnt, kann sogar abnehmen.

Nächste »