Feeds
Artikel
Kommentare

Ab Juli werden die Büros wohl wieder voller, wenn die Arbeitnehmer aus dem Homoffice zurück an ihren Arbeitsplatz kommen. Aber auch wenn die Corona-Fallzahlen sinken, darf man die Ansteckungsgefahr nicht unterschätzen. Daher gilt es gerade jetzt besonders auf Hygiene im Büro zu achten.

Corona verändert seit mehr als einem Jahr die Arbeitswelt. Für die BaUA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) höchste Zeit, einmal eine Bilanz zu ziehen, wie gut es um den Arbeitsschutz in deutschen Unteernehmen bestellt ist.

Wer im Homeoffice arbeitet, neigt schnell dazu, sich ablenken zu lassen und ungeliebte Aufgaben aufzuschieben. Um das zu verhindern, braucht man eine gute Strategie.

In öffentlichen Gebäuden, beim Einkaufen und im ÖPNV herrscht Maskenpflicht. Nach den neuesten Corona-Beschlüssen der Regierung reicht teilweise eineAlltagsmaske nicht mehr aus. Stattdessen muss eine FFP2-Maske getragen werden. Aber was steckt hinter diesem medizinischen Schutz und schützt sie auch am Arbeitsplatz.

#LüftenHilft

Am Arbeitsplatz, in Schulen und Zuhause: Bundesweite Aktion zum infektionsschutzgerechten Lüften

Es wird immer noch viel über Aerosole und die Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen diskutiert. Während die einen am liebsten den ganzen Tag die Fenster offen lassen würden, wird es den anderen zu kalt und sie bevorzugen Luftfiltergeräte. An der TU Mittelhessen wurde jetzt eine entsprechende Studie durchgeführt.

In Büros hilft häufiges Lüften, um die Aerosole und damit auch die Corona-Viren zu vertreiben. Aber gerade jetzt im Winter, wenn es draußen kalt ist, wehren sich viele Mitarbeiter gegen offene Fenster und Durchzug. Können hier Luftreiniger helfen?

Das Corona-Virus spielt natürlich auch am Arbeitsplatz eine große Rolle. Zum Schmutz der Arbeitnehmer hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) nun eine neue Arbeitsschutzrichtlinie zur Veröffentlichung freigegeben.

In Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln und vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen herrscht momentan eine Maskenpflicht. Dabei stellt sich die Frage, wie sinnvoll Masken am Schreibtisch im Büro sein können. Eine Antwort hat eine Untersuchung der TH Mittelhessen gefunden.