Feeds
Artikel
Kommentare

Wenn draußen das Wetter zu schlecht zum Trainieren ist, muss man eben sein Ausdauertraining nach drinnen verlegen. Hier hat man die Wahl zwischen Laufband, Ergometer, Rudern oder dem Cross bzw. Ellipsentrainer. Aber welches Gerät soll man nun benutzen?

Bei gutem Wetter sieht man Jogger, wohin man blickt. Aber wenn die Temperaturen sinken und es früh dunkel wird, sind die Parks fast ausgestorben. Die Hobby-Jogger machen entweder eine Pause oder verlagern ihr Training auf ein Laufband im Fitness-Studio. Dabei gibt es keinen wirklichen Grund, warum man bei Minustemperaturen nicht joggen gehen sollte.

Muskeln können immer wachsen

Wagt man einen Blick in ein Fitnessstudio, sieht man fast ausschließlich junge Menschen, die ihren Körper stählen. Kein Wunder. Denn für die meisten älteren Menschen ist es nicht wichtig, ob sie einen durchtrainierten Körper haben. Außerdem ist es älteren Menschen oft peinlich, im Studio beim Eisenbiegen gesehen zu werden, wenn die Haut nicht mehr richtig […]