Feeds
Artikel
Kommentare

Arthrose gehört zu den Hauptgründen, warum wir nicht zur Arbeit gehen. In jedem Jahr gehen aufgrund des Knorpelschwunds zehn Millionen Arbeitstage verloren. Hilfe ist schwierig, aber wer rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergreift, kann seinen Knorpel retten.

Viele Menschen, die überwiegend im Sitzen arbeiten, haben Probleme mit den Gelenken. Dies mag verwunderlich sein, weil die Gelenke durch Sport ja nicht belastet werden. Daher sollte man auch keine Gelenkschmerzen haben. Aber genau in der fehlenden Bewegung liegt das Problem.

Es wird Frühling und damit höchste Zeit, den Winterspeck loszuwerden. Das kann beim einen oder anderen schwierig werden, wenn sich im Winter ein paar Kilos mehr auf den Hüften angesammelt haben. Und Sport bei Übergewicht ist zwar wichtig, man sollte aber einige Dinge berücksichtigen, um die Gesundheit nicht zu gefährden.

No pain, no gain. Grob übersetzt heißt das: Ohne Schmerzen, kein Leistungszuwachs. Zu den weit verbreiteten Fitnessmythen zählt auch, dass man ohne Schmerzen beim raining keinen Fortschritt erreicht. Diese Ansicht ist aber weder gesund, noch richtig.

Grundsätzlich ist laufen gesund. Aber gerade Anfänger und Übergewichtige können Probleme mit den Gelenken bekommen. Meistens läuft man auf Asphalt oder auf Waldboden. Hier stellt sich die Frage, was für die Gelenke gesünder ist.

Nordic Walking ist ein Trendsport, der besonders Menschen mit Gelenkproblemen empfohlen wird. Der Grund ist einfach: die eingesetzten Stöcke sollen Gewicht von Knien und Knöcheln nehmen und diese so zumindest teilweise entlasten. Doch so schonend, wie oftmals behauptet wird, ist Nordic Walking gar nicht.

Wer Kalorien verbrennen will, muss Sport treiben. Das ist keine neue Erkenntnis. Auch für Menschen mit Übergewicht ist regelmäßige Bewegung ein guter Weg, um abzunehmen. Schwierig wird es nur, wenn man deutlich übergewichtig ist. Denn zu viele Kilos können beim Sport schädlich sein. Daher muss man aufpassen, dass man sich nicht zuviel zumutet.