Feeds
Artikel
Kommentare

Macht googeln doof?

Wir denken nicht, wir googeln, heißt in einem Werbespot für einen Mobiltelefonanbieter. Tatsächlich scheinen viele vor allem junge Menschen lieber ihr Smartphone als ich Hirn einzuschalten. Schon lange vermuten Smartphone-Gegner, dass diese intensive Nutzung auch unserer Intelligenz schadet.

Um möglichst viel über neue Bewerber herauszufinden, suchen Personalchefs bei Google und Facebook möglichst viele Informationen über den potentiellen Angestellten. Doch wie eine neue Umfrage der Universität Erfurt ergeben hat, ist das nur ein Mythos.