Feeds
Artikel
Kommentare

Wie in jedem Jahr nehmen sich viele Leute vor, ihr Leben zu verbessern. Große Überraschungen gab es bei den guten Vorsätzen für 2019 nicht.

Smartphones sind aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Aber leider kann das schlaue Telefon auch Probleme verursachen. Weil viele ständig den Kopf nach unten neigt, wird die Halswirbelsäule stark belastet. Orthopäden sprechen sogar schon einem Handynacken. Das hört sich harmloser an, als es eigentlich ist.

Schon lange wird diskutiert, ob Handy-Strahlen nun krebserregend sind oder nicht. Während in den letzten Studien meistens Entwarnung gegeben wurde, kam eine aktuelle Studie zu einem ganz anderen Ergebnis.

Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass viele von uns täglich stundenlang vor dem Rechner sitzen müssen, hat sich in den letzten Jahren mit den Tablets und Smartphones eine weitere Gefahrenquelle für unsere Wirbelsäule etabliert.

Wer den ganzen Tag auf sein Smartphone starrt, muss sich nicht wundern, wenn die Gesundheit darunter leidet. Immer mehr Menschen haben mit dem so genannten Handy-Nacken zu kämpfen.

Bakterien im Büro

Eine Toilette wird regelmäßig gesäubert und desinfiziert. Der Schreibtisch dagegen weniger oft. Wenn man sich die Belastung mit Bakterien anschaut, kann man sich fragen, warum das so ist.

Nickelig – Handyallergie

So Mancher reagiert allergisch, wenn der Nebensitzer die ganze Zeit am Handy hängt. Die Allergie kann aber auch den Handy-Süchtigen treffen, denn in den Mobiltelefonen ist oft Material enthalten, das Allergien auslösen kann.

Dass Mobiltelefone nicht unbedingt hygienisch sind, ist vielen bekannt. Wie britische Forscher nun herausgefunden haben, lauern auch zahlreiche Escherichia Coli-Baktierien auf unseren geliebten Handys.

Dank des Handys sind wir überall und immerzu erreichbar. Für den Chef ist das ein Vorteil, schließlich erreicht er seine Angestellten rund um die Uhr. Für den Arbeitnehmer kann das schnell in Stress ausarten.

Ob Handy-Strahlen nun krebserregend sind oder nicht, ist bisher nicht endgültig geklärt. Aber das Mobiltelefon kann noch weit mehr Probleme verursachen. Denn wer viel mit dem Handy telefoniert, erhöht möglicherweise das Risiko, an Tinnitus zu erkranken.

Nächste »