Feeds
Artikel
Kommentare

Goldfischen wird nachgesagt, sie könnten immer essen ohne satt zu werden. Ob das stimmt, bleibt zweifelhaft. Tatsächlich kann es aber beim Menschen aufgrund einer genetischen Störung sein, dass sie nicht satt werden.

Wer zu wenig schläft, neigt eher zu Übergewicht. Zum einen hat man mehr Zeit, etwas zu essen, zum zweiten entwickelt das Gehirn bei Schlafmangel eine unbändige Lust auf minderwertiges Essen.

Warum macht Alkohol hungrig?

Am Wochenende begibt sich so mancher auf eine ordentliche Kneipentour. Bei Anderen gehören ein paar Flaschen Bier zu einem gemütlichen Abend. Dabei ist Ihnen vielleicht schon aufgefallen, dass der Hunger mit dem Trinken schnell zunimmt. Denn Alkohol macht hungrig. Warum das so ist, ist gar nicht so kompliziert.

Was ist gesünder – drei große oder fünf kleine Mahlzeiten am Tag? Schweizer Forscher wollen nun zumindest ein Argument gefunden haben, das klar für weniger Mahlzeiten spricht.

Wer Hunger hat, muss essen. Wenn man allerdings immer Hunger hat, macht sich das auch schnell auf der Waage bemerkbar. Um abzunehmen, muss man ab und an sein Hungergefühl auch unterdrücken. Das können laut einer aktuellen Studie Männer besser als Frauen.

Eine Tüte Chips, Gummibärchen oder eine Tafel Schokolade gehören für viele zu einem gelungenen Fernsehabend. Ein paar Chips wären auch nicht schlimm. Doch leider kann man erst aufhören zu knabbern, wenn die Tüte leer ist. Aber warum fällt uns das Aufhören so schwer.

Wenn der kleine Hunger kommt, leidet häufig das Gewicht. Gestern habe ich Ihnen bereits drei kleine Tipps gegeben, wie Sie Heißhungerattacken vermeiden und trotzdem nicht hungern müssen. Heute bekommen Sie fünf weitere Tipps, wie Sie dem kleinen Hunger begegnen können.

Knabbern wird zur Routine. Im Büro stehen bei vielen immer ein paar Süßigkeiten auf dem Schreibtisch. In der Kantine gibt es einen Nachtisch und abends vor dem Fernseher noch ein paar Chips oder Salzstangen. Wir essen nebenher – und vielen ist gar nicht richtig bewusst, dass auch die Knabbereien Kalorien und Zucker enthalten. Ganz nebenher […]

Hunger macht aggressiv

In fast jeder Sitzung gibt es eine Person, die durch ein hohes Maß an Aggressivität auffällt. Das muss nicht unbedingt daran liegen, dass derjenige versucht, durch Lautstärke den eigenen Argumenten mehr Gewicht zu verleihen. Oft ist es einfach Hunger, der einen wütend macht.