Feeds
Artikel
Kommentare

Regelmäßige Bewegung am häuslichen Computerarbeitsplatz hilft, die Hand gesund zu halten und einem Mausarm vorzubeugen. Gerade im Homeoffice steigt das Risiko für Probleme in der Hand und im Handgelenk.

Von zu langem Sitzen kann man krank werden. Zu den bekanntesten Problemen, die durch zu langes Sitzen entstehen, gehören vor allem Rücken- und Nackenschmerzen. Aber auch die Prostata kann durch zu viel Sitzen in Mitleidenschaft geraten.

Bekanntlich steckt ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Das funktioniert aber auch genau andersherum. So kann ein eigentlich gesunder Körper durch einen ungesunden Geist krank werden, auch wenn es keinen Grund gibt, krank zu sein. Das Phänomen ist gar nicht so selten.

Zur Absicherung hat sich bestimmt schon der eine oder andere über eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) Gedanken gemacht. Eine BU macht aber nicht immer und nicht für jeden Sinn. Auch ein Versicherungsvergleich muss nicht immer helfen.

Wie in jedem Jahr nehmen sich viele Leute vor, ihr Leben zu verbessern. Große Überraschungen gab es bei den guten Vorsätzen für 2019 nicht.

Die Erkältungswelle ist also endlich in deutschen Büros angekommen und überall wird gehustet, geschnieft und genießt. Ein Wunder, wenn man hier unversehrt und gesund nach Hause kommt. Wohl dem, der ein starkes Immunsystem hat.

Man sagt ja so schön, dass das Gegenteil von gut gemacht gut gemeint ist. Momentan trifft das auch noch weitgehend auf die betriebliche Gesundheitsförderung zu, so schädlich das für alle Beteiligten ist.

Ob man in seinem Job sicher arbeiten kann, hängt nicht immer nur von den Arbeitsbedingungen ab. Vor allem die passende Kleidung ist wichtig, um sich vor Verletzungen zu schützen. Was für einen Schreibtischtäter weniger gilt, ist für viele Handwerker essentiell.

Diese Jobs machen krank

Während sich die einen im Job einen entspannten Tag machen, buckeln die anderen bis Körper und Geist am Ende sind. Augen auf bei der Jobwahl, heißt es ja so schön. Aber welche Jobs machen krank und in welchen bleibt man gesund?

Psychische Erkrankung ist die häufigste Ursache für eine langanhaltende Erwerbslosigkeit und einen frühen Renteneintritt. Seelisches Leiden belastet nicht nur die Lebensqualität des Betroffenen, es fordert auch Betriebe und Sozialversicherungssysteme. Eine rechtzeitige und adäquate Vorsorge am Arbeitsplatz kann dazu beitragen, einer längerfristigen Erkrankung vorzubeugen.

Nächste »