Feeds
Artikel
Kommentare

Am 11.11. um 11:11 Uhr beginnt in Köln und in anderen Karnevalshochburgen wieder die Karnevalssaison. Mit Gesundheit hat es zwar nichts zu tun, aber da auch ich heute unterwegs sein werde, gibt es heute keine Gesundheitsinformation sondern ich will aufklären, warum die Zahl 11 im Karneval so eine große Bedeutung hat.

Seit gestern sind in vielen Deutschen Städten wieder die Jecken unterwegs. Dabei wird von so manchem Karnevalist auch nicht wenig Alkohol getrunken. Doch von Jahr zu Jahr stellt man fest, dass der Kater am Morgen danach immer schlimmer wird. Ist das normal oder nur eine subjektive Empfindung?

Heute beginnen in den Karnevals-Hochburgen wieder die närrischen Tage. In vielen Büros und in der Kantine gibt es daher häufig Faschingskrapfen, auch Berliner genannt. Aber woraus besteht das Gebäck, was enthalten die Krapfen und sind sie wirklich so ungesund?

Heute ist Aschermittwoch und der Karneval ist für diese Session beendet. Fünf Tage feiern hinterlassen ihre Spuren. Im Geldbeutel herrscht Ebbe und der Kopf dröhnt. Die Rechnung für die tollen Tage bekommt man spätestens am Aschermittwoch, wenn sich der Kater einstellt. Doch warum schmerzt der Kopf und kann man den Kater verhindern?

Das große Karnevals ABC

Zugegeben, nicht jeder Mensch feiert Karneval. Aber hier in Köln kann man sich den Narren und Jecken nur schwer entziehen. Auch ich werde mich dem närrischen Treiben anschließen, sodass der nächste Artikel erst am Aschermittwoch erscheinen wird. Für mich als gebürtigen Schwaben war es fast ein Kulturschock, im Kölner Karneval zu landen. Wer ebenfalls einmal […]