Feeds
Artikel
Kommentare

Trotz der Kältewelle, die über Deutschland rollt, sieht man immer noch Jogger, die sich von den Minustemperaturen nicht abschrecken lassen. Warum auch. Denn auch im Winter spricht nichts dagegen, an der frischen Luft laufen zu gehen. Wichtig ist aber die Kleidung, die man zum Sport trägt.

Bei gutem Wetter sieht man Jogger, wohin man blickt. Aber wenn die Temperaturen sinken und es früh dunkel wird, sind die Parks fast ausgestorben. Die Hobby-Jogger machen entweder eine Pause oder verlagern ihr Training auf ein Laufband im Fitness-Studio. Dabei gibt es keinen wirklichen Grund, warum man bei Minustemperaturen nicht joggen gehen sollte.

Wenn draußen die Tage kürzer werden und die Temperatur sinkt, sinkt bei vielen auch die Motivation, trainieren zu gehen. Denn wenn es draußen kalt ist, macht das Jogging keinen Spaß. Die Folge: man muss im Frühjahr wieder von vorne anfangen, weil man im Winter alles verliert, was man sich im Sommer antrainiert hat. Mit der […]