Feeds
Artikel
Kommentare

Schluss mit Fehlhaltungen – der DIIBRA Bodystyler 2.0 im Test

Nacken- und Schulterschmerzen gehören für viele „Schreibtischtäter“ zum Berufsalltag. Die Ursache liegt oft in einer falschen Sitzhaltung. Der Diibra Bodystyler 2.0 ist ein kleiner Helfer, der die Fehlhaltungen korrigieren und Nackenschmerzen kurieren kann.

Als Landwirt und Betreiber eines Sägewerks gilt man jetzt nicht unbedingt als Experte für Beschwerden an der Wirbelsäule. Anders ist es beim Allgäuer Dieter Dorn, der vor gut 40 Jahren eine sanfte Therapie gegen Rückenschmerzen entwickelt hat. Ich möchte Ihnen diese sanfte Therapie einmal vorstellen.

In immer mehr Betrieben arbeiten die Angestellten zumindest zeitweise im Stehen. Das hat einige Vorteile. Zum einen trainiert man die Rumpfmuskulatur und kann so Rückenschmerzen vorbeugen, zum anderen arbeitet man angeblich konzentrierter. Aber es gibt noch einen weiteren guten Grund.

Viele Dinge, über die wir uns keine Gedanken machen, sind für den Rücken auf lange Sicht Gift. Die beste Prophylaxe ist daher, schon im Alltag darauf zu achten, solche Dinge zu vermeiden. Was unserer Wirbelsäule im Alltag schadet, erklärt Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga.

Wenn das Kreuz streikt

Rückenprobleme gehören für viele zum Berufsalltag. Hier finden Sie einen kleinen Überblick über die häufigsten Ursachen und Therapien von Schmerzen im unteren Rücken.

Für viele Menschen mit Rückenschmerzen gelten Wasserbetten als eine Möglichkeit, den Rücken zu entspannen und so im Schlaf die Beschwerden zu lindern. Leider sind Wasserbetten meistens teurer als normale Matratzen. Insofern kann man sich schon die Frage stellen, ob ein Wasserbett wirklich hält, was man sich davon verspricht.

Eine falsche Bewegung beim Aufstehen oder beim Heben einer schweren Kiste und plötzlich schießt ein stechender Schmerz in den Rücken. In dem Fall droht man lange im Job auszufallen. Rückenexperte Dr. Reinhard Schneiderhan erklärt, wie es zum so genannten Hexenschuss kommen kann und wie man ihn verhindert.

Rückenschmerzen gehören zu den Hauptgründen, warum wir nicht zur Arbeit kommen. Die Techniker Krankenkasse wollte nun wissen, wie viele Arbeitstage aufgrund von Rückenbeschwerden verloren gehen.

Viele Menschen leiden unter sogenannten Platt-, Senk- oder Spreizfüßen, X- und O-Beinen oder einer Hyperlordose, auch bekannt als Hohlkreuz. Dahinter stehen angeborene oder im Laufe des Lebens erworbene Fehlstellungen, die unbehandelt das Risiko für Beschwerden in der Rückenpartie erhöhen.

Im Forschungsprojekt „Adaptify“ entwickeln fünf Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesundheitswesen neue Technologien für die Physiotherapie und die Rehabilitation

Nächste »