Feeds
Artikel
Kommentare

Goldfischen wird nachgesagt, sie könnten immer essen ohne satt zu werden. Ob das stimmt, bleibt zweifelhaft. Tatsächlich kann es aber beim Menschen aufgrund einer genetischen Störung sein, dass sie nicht satt werden.

Gib mir Saures

Wenn Sie nach dem Essen schnell wieder hungrig werden, sollten Sie etwas Essig zur Mahlzeit zu sich nehmen. Dadurch hält das Sättigungsgefühl länger an.

Denken macht satt

Wer an ein fürstliches Mahl nur denkt, wird auch in Wirklichkeit satt. Denn alleine an Essen zu denken hilft dabei, den Appetit auf Kekse, Kuchen und Schokolade loszuwerden. Laut einer Studie der Universität von Birmingham kann bereits das reine Erinnern an die letzte Mahlzeit dabei helfen, die Lust auf Süßigkeiten zu verringern, so berichtet das […]

Was ist gesünder – drei große oder fünf kleine Mahlzeiten am Tag? Schweizer Forscher wollen nun zumindest ein Argument gefunden haben, das klar für weniger Mahlzeiten spricht.

Eine Tüte Chips, Gummibärchen oder eine Tafel Schokolade gehören für viele zu einem gelungenen Fernsehabend. Ein paar Chips wären auch nicht schlimm. Doch leider kann man erst aufhören zu knabbern, wenn die Tüte leer ist. Aber warum fällt uns das Aufhören so schwer.

Denken macht satt

Stellen Sie sich ein großes Stück Schokoladenkuchen mit viel Sahne vor, in das Sie genussvoll mit einer Gabel hinein stechen. Oder denken Sie einmal an ein saftiges, dickes Rindersteak mit Speckbohnen und Kartoffelkroketten. Hungrig geworden? Das ist nicht so schlimm. Denn wer viel ans Essen denkt, wird schneller satt und isst in Wirklichkeit weniger.