Feeds
Artikel
Kommentare

Schokolade macht angeblich glücklich, lindert den Stress und soll entspannen. Daher essen viele zwischendurch einen Schokoriegel oder haben zur Sicherheit eine Tafel im Schreibtisch liegen. Aber kann Schokolade wirklich die Stimmung anheben?

Der Winter ist die Zeit, in der viele Menschen unter schlechter Stimmung oder sogar Depressionen leiden. Schuld ist oft das fehlende Tageslicht, das auch unser Immunsystem schwächt. Daher sollte man versuchen, so viel Licht wie möglich mitzunehmen.

Wer im Büro von der Arbeit gestresst ist, sollte in der Mittagspause oder auf dem Weg zur Arbeit fünf Minuten pro Tag grün sehen. Schon diese kurze Zeit in der Natur kann die Stimmung deutlich verbessern und das Selbstwertgefühl stärken.

Hände hoch – dieser Aufforderung kommt man eigentlich eher ungern nach. Im Büro macht die Bewegung allerdings durchaus Sinn. Denn nach oben gerichtete Bewegungen können die Stimmung verbessern.

Welches die größten Verhaltensfehler im Büro sind, wollte das Bürodienstleistungsunternehmen Regus herausfinden. Bei einer Online-Umfrage unter 300 Berufstätigen wurden die 10 größten Bürosünden ermittelt, die uns im Büro am meisten auf die Nerven gehen. Heute gibt es die Plätze 5 bis 1.

Raschelnde Papiere, ständiges Husten, herumliegende Orangenschalen oder laute Privatgespräche während der Arbeitszeit – es gibt viele Dinge, die uns bei der Arbeit stören und die Stimmung im Büro vermiesen. Eine Umfrage hat die 10 größten Bürosünden ermittelt.

In den dunklen Monaten sinkt bei vielen die Stimmung. Das trübe Wetter, wenig Sonnenschein und niedrige Temperaturen schlagen auf die Stimmung. Wer den Appetit bei dem widrigen Wetter nicht verloren hat, kann mit den richtigen Lebensmitteln seine Laune verbessern. Aber welche Nahrungsmittel machen wirklich glücklich?

Wer durch Sorgen und Probleme abgelenkt ist, kann sich auf Aufgaben schlecht konzentrieren und ist weniger aufmerksam. Denn man ist nicht ganz bei der Sache und mit den Gedanken ganz woanders. Aber auch das Gegenteil ist der Fall. Denn wer gute Laune hat, nimmt viele Dinge aufmerksamer wahr. Dafür gibt es medizinische Beweise.

Frust im Job

Wer Spaß an seiner Arbeit hat, arbeitet besser, schneller und effektiver. Leider geht nicht jeder Deutsche mit einem Lächeln auf den Lippen zur Arbeit. Im Gegenteil. Eine repräsentative Umfrage, die die Apotheken Umschau beauftragt hat, hat ergeben, dass rund 20 Prozent mit ihrer Arbeit unzufrieden sind.