Feeds
Artikel
Kommentare

Der beste Schutz vor Grippe

Immer wenn die Grippewelle durch Deutschland rollt, fragen sich viele, wie sie sich am besten vor einer Ansteckung schützen können. Mit etwas gesundem Menschenverstand ist das gar nicht so schwierig.

Geld stinkt bekanntlich nicht. Aber kann es trotzdem krank machen? Gerade in der Grippe- und Erkältungszeit haben einige Menschen Zeit, dass Erreger über Geldscheine übertragen werden. Schließlich wandern die Geldscheine permanent von einer Hand in die andere. Aber ist die Angst auch begründet?

Während der Grippezeit sind die Erreger nahezu überall. Gegen Viren auf den Händen hilft eine regelmäßige Desinfizierung. Aber können sich die Erreger auch in der Kleidung festsetzen und wie hoch ist die Ansteckungsgefahr?

Vor allem weibliche Bürokräfte stellen sich die eine oder andere Topfpflanze auf den Schreibtisch. Die meisten machen das aus dekorativen Gründen. Zudem wirkt die grüne Farbe entspannend. Aber eine Zimmerpflanze kann viel mehr als einfach nur gut aussehen.

Kleiner Schnupfen-Knigge

Langsam beginnt die Grippe-Saison. Wo immer viele Menschen zusammen sind, steigt auch die Ansteckungsgefahr. Um andere Menschen nicht anzustecken, ist es wichtig, ein paar Lektionen aus dem Grippe-Knigge zu kennen.

Krank durch Vuvuzelas

Die Fußball-WM in Südafrika ist in vollem Gange. Wohin man schaut wird munter auf den Vuvuzelas geblasen. Die Tröten schaden aber nicht nur dem Gehör, sondern sind auch richtige Virenschleudern.

Zu einer richtigen Erkältung gehört neben dem Husten eine verstopfte Nase oftmals dazu. Ob man den entstehenden Schleim besser in ein Taschentuch schnäuzt oder geräuschvoll hochzieht, ist keine Frage der Erziehung, sondern eine Frage der Gesundheit. Aber was ist denn nun gesünder – rein oder raus, schnäuzen oder schniefen?

Wir schützen uns und unsere Kinder vor Viren und Bakterien, indem wir mit Desinfektions- und Putzmitteln allen Dreck beseitigen. Denn wo keine Viren sind, können auch keine Krankheiten entstehen. Doch wer nie mit Erregern konfrontiert wird, hat leichter Allergien.

Gegen Erkältung hilft einiges. Trinken, Vitamine und verschiedene Hausmittel. Aber wer ausreichend lange schläft, kann sich besonders gut gegen eine Erkältung schützen.

Menschen mit einer Erkältung werden von vielen gemieden, wie vom Teufel das Weihwasser. Das ist leicht nachvollziehbar. Schließlich will man sich nicht anstecken und danach selber eine Woche flachliegen. Die konsequente Meidung von jedem, der leicht hustet, ist aber der falsche Weg, um sich zu schützen. Ein paar Viren haben nämlich noch niemandem geschadet.

Nächste »