Feeds
Artikel
Kommentare

Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass viele von uns täglich stundenlang vor dem Rechner sitzen müssen, hat sich in den letzten Jahren mit den Tablets und Smartphones eine weitere Gefahrenquelle für unsere Wirbelsäule etabliert.

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Problemen in vielen Büros. Aber obwohl rund 80 Prozent der Menschen mit den Rückenschmerzen leben, sind immer noch viele Irrtümer damit verbunden. Einer dieser Irrtümer ist, dass Sitzen den Rücken entlastet, auch wenn sich Sitzen zumindest kurzzeitig gut anfühlt.

Fit im Job mit Olympia-Star Stefan Pfannmöller Teil 4: Wer seinen Rücken entlasten will, sollte nicht nur seinen Rückenstrecker trainieren, sondern auch den Gegenspieler kräftigen: die geraden Bauchmuskeln. So kommt die Rumpfmuskulatur ins Gleichgewicht.

Den Rücken stärken

Fit im Job mit Olympia-Star Stefan Pfannmöller Teil 3:Die meisten Bandscheibenvorfälle ereignen sich zwischen dem 5. Lendenwirbel und dem Kreuzbein (L5/S1). Eine starke Rumpfmuskulatur kann den Vorfall verhindern. Dazu gehören starke Rückenstrecker genauso wie eine gut trainierte Bauchmuskulatur.

Die Wirbelsäule entlasten

Fit im Job mit Olympia-Star Stefan Pfannmöller Teil 2: Wer regelmäßig trainiert, wird mit der Zeit kräftiger. Das ist eine ganz normale Anpassung an einen Trainingsreiz. Bei den Rückenmuskeln, die bei vielen Büroangestellten vernachlässigt werden, ist das nicht anders. Um die Muskeln weiter zu kräftigen, muss immer wieder ein neuer Trainingsreiz gesetzt werden.